Annekatrin Puhle, Dr.phil. / PhD

Philosophie, Gesundheitsberatung, Bücher / Philosophy, Health Consulting, Books

Annekatrin Puhle, Dr.phil.  /  PhD header image 2

Zusammenhänge meiner Themen

April 28th, 2013 · No Comments

Der rote Faden, der sich von Anfang an durch alle Themen meiner Studien, Projekte und Bücher zieht, heißt ánthropos, der Mensch. Er wird aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, etwa der Philosophischen Anthropologie, Ethnologie und Kulturgeschichte. Bei meinem Studium der Stoischen Philosophie lag der Fokus auf dem Begriff und der Bedeutung der ‘Person’, d.h. auf dem Wert der allgemeinen menschlichen Natur sowie – und das ist das Neue – auf der Individualität. Das große Thema der Stoiker war ein „Leben in Harmonie mit der Natur“. Hier liegt der Schnittpunkt meiner aktuellen Studien mit der Philosophischen Anthropologie, Ethnologie und Kulturgeschichte: Um ein möglichst komplettes Bild des Menschen zu gewinnen, müssen auch diejenigen Erfahrungen hinzugezogen werden, die in den Industriegesellschaften als ‘außergewöhnlich’ beschrieben werden, obwohl sie, wie internationale Statistiken zeigen, tatsächlich auch hier ganz gewöhnlich sind. Weitere Fragen knüpfen sich an, etwa nach dem Gesundheitszustand des Menschen, in dem diese nicht ins rationale Weltbild passenden, tabuisierten Erfahrungen erlebt werden. Gesundheit als ganzheitliches Wohlbefinden umfasst physisches, psychisches und mentales Wohlsein – ein sehr weites Spektrum von Aspekten. So fügt sich u.a. der Bezug zu natürlicher, ganzheitlicher und gesundheitsfördernder Ernährung in diesen Zusammenhang. Die Beziehung von Mensch und Pflanze nimmt eine zentrale Stellung ein, nicht nur für die physische und psychische Gesundheit, sondern auch für das geistige Wesen des Menschen, für sein Bewusstsein. Mir liegt darin, meine aktuellen Projekte historisch und kulturübergreifend zu fundieren und die Raum und Zeit übergreifenden Aspekte des Menschseins herauszustellen. Unabhängig von Doktrinen steht es jedem Menschen frei, die unendlichen Facetten des Lebens selbst zu erfahren. Träumen ist erlaubt, und auch die Erfahrungen ‘außerhalb der Schubladen’ können das Leben bereichern und das so geheimnisvolle Bewusstsein sinnvoll erweitern.

Tags: Uncategorized

0 responses so far ↓

  • There are no comments yet...Kick things off by filling out the form below.

Leave a Comment